zum Hauptmenü
zum Inhalt


Hauptmenü:

Kombinierter Verkehr

Reach Stacker

Im Kombinierten Verkehr wird dasselbe Transportgefäß für mehr als einen Verkehrsträger verwendet – z.B. Container auf dem LKW dann auf der Bahn. Ziel ist es, den größten Teil der Strecke mit Bahn und Schiff zurückzulegen, so dass maximal ein kurzer Vor- und Nachlauf auf der Straße entsteht. In der Region Stuttgart werden die folgenden Schnittstellen (Terminals) für eine Verladung zwischen den Verkehrsträgern betrieben:

DUSS-Terminals

  • Die Deutsche Umschlaggesellschaft Schiene-Straße betreibt Umschlagterminals im Stuttgarter Hafen und in Kornwestheim.

Container Terminal Stuttgart

  • Das SCT wurde 1996 im Hafen Stuttgart eröffnet.

Stinnes Railport Kornwestheim

  • Das Railportsystem ist mit Standorten in Deutschland, Dänemark, Niederlande und Italien ein erprobtes Transportsystem.

Liniendienste und Schiffsverbindungen

  • Von den Einrichtungen des kombinierten Verkehrs bestehen zahlreiche Liniendienste von und in die Region Stuttgart.